Was ist Webhosting?

Als Webhosting wird das Bereitstellen von Speicherplatz für eine Website bezeichnet. Der Dienstleister (Webhoster), der Speicherplatz zur Verfügung stellt, wird auch als Provider bezeichnet. Üblicherweise stellt ein Provider seiner Ressourcen wie beispielsweise Webserver sowie deren Netzwerkanbindung gegen Bezahlung zur Verfügung. Eine kostenlose Nutzung von Speicherplatz für die Veröffentlichung einer Website ist zwar möglich, führt aber dazu, dass sich der Webhoster in der Regel durch die Schaltung bezahlter Werbung auf der so veröffentlichten Website finanziert. Die Dienstleistungen des Providers sind für das Veröffentlichen von Internetprojekten unerlässlich. Denn Webhosting ist quasi die Infrastruktur, mit der eine Website im internet verfügbar gemacht wird. Hinweis: Webhoster, Hoster, provider sowie Webhosting-Anbieter werden in der Regel für die gleiche Art Service/Leistungen verwendet.

Webhosting-Paket

Was ist ein Webhosting-Paket?

Mit einem Webhosting-Paket stellt der Provider unterschiedliche Ressourcen, z.B. eine Domain, 50GB Speicherplatz, E-Mail-Postfach mit  5 E-Mail-Adressen, 20 Datenbanken und 1 SSL-Zertifikat, zur Verfügung. Je nach Anbieter und Inhalt des Pakets variieren die Preise. Einige Provider bieten in den Paketen alle grundlegenden Ressourcen, wie Domain, Webspace, SSL-Zertifikat, E-Mail-Postfach sowie Baukastensysteme für das Erstellen und Veröffentlichen von einfachen Websites. Andere haben sich auf Domains spezialisiert und stellen zu günstigen Preisen mehrere Domains bereit.

Wie suche ich das beste Webhosting-Paket aus?

Jedes Webprojekt ist individuell und benötigt unterschiedliche Ressourcen. Es ist einfacher, wenn die benötigten Ressourcen aus einer Hand kommen. Manchmal lohnt es sich jedoch einzelne Komponenten bei unterschiedlichen Providern zu mieten. Die Entscheidung, welches Paket für einen sinnvoll ist, hängt davon ab, was Sie umsetzen wollen. Wenn Sie mehrere Domains kaufen wollen, die auf Ihre Website weiterleiten, benötigen Sie ein Hosting-Paket, welches das Hosten mehrere Domains ermöglicht. Es ist möglich die Domains bei einem Anbieter zu sichern und den Speicherplatz für Ihr Webprojekt bei einem anderen. Das hängt unter anderem davon ab, wie Ihr Webprojekt umgesetzt wird. Wenn Sie zum Beispiel einen modernen Baukasten für die Realisierung einer Website einsetzen wollen, ist das Baukastensystem entscheidend.  Es gibt Webhoster, die moderne Baukastensysteme inklusive Speicherplatz anbieten, aber keine Domains. In diesem Fall können Sie die Domainrechte bei einem anderen Provider sichern. Die unterschiedlichen Webhosting-Pakete sollten nicht nur nach Preis verglichen und bewertet werden. Je nach Webprojekt benötigen Sie unterschiedliche Ressourcen. Daher ist es ratsam, sich mit unterschiedlichen Anbietern sowie deren Services im Vorfeld auseinanderzusetzen.

3 Beispiel für Webhosting-Pakete

Hier finden Sie Informationen über die unterschiedlichen Webhosting-Pakete der Provider 1&1, Strato sowie Webgo:

Natürlich gibt es auch andere Provider, die vergleichbare Leistungen anbieten. Diese drei Beispiel sollen eine erste Orientierungsunterstützung anbieten. Planen Sie Ihr nächstes Webprojekt? Sie können sich unverbindlich und kostenlos mit Ihrem Digitalcoach austauschen. Hier geht es zur Digitalcoach-Suche: https://digitalcoachnrw.de/digitalcoach-suche/  

X