Digitalzuschuss Handel

Für Handelsgeschäfte in NRW gibt es ab dem 2. November erneut finanzielle Unterstützung für digitale Maßnahmen. Im Förderprogramm „NRW-Digitalzuschuss Handel“ stellt das Land Nordrhein-Westfalen dafür in mehreren Runden insgesamt fünf Millionen Euro bereit.

„Auch die kleinen Händler suchen nach Möglichkeiten, sich digital aufzustellen. Das hat nicht zuletzt die große Nachfrage der letzten Förderrunde gezeigt“, so Dr. Peter Achten, Hauptgeschäftsführer des Handelsverband NRW. „Die finanzielle Unterstützung ist zur Überwindung der bestehenden Hürden dabei ebenso wichtig, wie die inhaltliche Hilfe durch die Digitalcoaches. Die Kombination von beidem setzt daher die richtigen Impulse. Die nun aufgelegte Förderrunde ist aber auch Gelegenheit, digitale Maßnahmen nachhaltig zu implementieren. Sie kann zur Ergänzung bereits erfolgter Schritte oder auch zur Qualifizierung von Mitarbeitern genutzt werden. Unsere Digitalcoaches können hier viele Beispiele und Optionen aufzeigen und sind gespannt auf die nun neuen Projekte“, so Achten weiter.

Die durch die Corona-Krise forcierte digitale Entwicklung im Handel muss nun in nachhaltigen Digitalisierungsschritten verstetigt werden. Die Digitalcoaches im Handelsverband NRW helfen mit Tipps, Beispielen und Unterstützung bei der Suche nach einem geeigneten Dienstleister.

Der Förderaufruf kann unter www.digihandel.nrw eingesehen werden und richtet sich an kleine Handelsunternehmen mit bis zu 49 Mitarbeitenden. Sie können sich Maßnahmen zur digitalen Weiterentwicklung ihres Geschäftsmodells mit bis zu 2.000 Euro bezuschussen lassen. Förderbar sind beispielsweise Abholstationen, Hard- und Software, die Ausstattung zur Produktfotografie, Kassen- und Warenwirtschaftssystem oder auch Weiterbildungsmaßnahmen zu sozialen Medien.

X